Montag, 31. Dezember 2012

Das letzte Mal - 2012!

Hallöchen ;)

Hiermit möchte ich mich noch ein letztes Mal im Jahr 2012 melden. Büchertechnisch sieht es bei mir momentan schlecht aus, ich habe nur noch ein paar ungelesene Bücher, auf die ich momentan null Bock hab,... also hoffe ich, dass ich demnächt noch in einen guten Bücherladen komme und was Schönes finde. Deshalb lese ich jetzt auch dieses englische Buch, das ich mir vor 3 Jahren mal gewünscht hatte und rein garn nichts verstanden hab.

Feiert schön Silvester und ruscht gut ins neue Jahr 2013. Euch allen auch noch ein wunderschönes 2013 ;) <3

Wie feiert ihr? Was gibst zu Essen? Eher traditionell oder was ganz anderes ??

Ich feiere wie jedes Jahr mit meiner Familie, erst gemüliches Raclette-Essen, danach der Abwasch und dann eine lange Fernsehnacht.

Also: Ich wünsche euch einen wunderschönen letzten Tag im Jahr 2012 und ein noch schöneres 2013!

Vllt schaut der ein oder andere ja auch im neuen Jahr vorbei, würde mich jedenfalls sehr freuen.

Bis dahin

xoxo Laura

Freitag, 28. Dezember 2012

"Optimum Blutige Rosen"- Veronika Bicker


Rezension


„Optimum Blutige Rosen“ von Veronika Bicker

Band 1                
Verlag: Egmont INK
Erschienen: 2012
Preis: 14,99€  
347  Seiten

Inhalt:
„Vom ersten Tag in der Daniel-Nathans-Akademie an spürt Rica, dass hier etwas Seltsames vor sich geht. Alle Schüler stehen unter strenger Aufsicht. Die meisten von ihnen sind ungewöhnlich begabt. Einige Jugendliche neigen ohne erkennbaren Grund zu Gewaltausbrüchen, manche scheinen die Gefühle und Gedanken anderer beeinflussen zu können. Was geht hier vor sich? Als im Rosengarten ein Mädchen tot aufgefunden wird, beginnt Rica, Nachforschungen über die Eliteschule anzustellen, und bringt sich damit selbst in größte Gefahr ...“

Zum Buch:  
Dieses Buch habe ausliegen sehen und habe es nur wegen des superschönen Designs in die Hand genommen, den Klappentext überflogen und ab zur Kasse. Ehrlich gesagt ich hatte keine Ahnung worum es in dem Buch geht. An der Kasse hab ich dann fest gestellt, dass das Buch fast 15€ kostet,… schon ein bisschen viel für ein Taschenbuch…, naja einen Versuch ist es ja wert. Kurz ich finde die ganze Gestaltung des Buchs super ;).
Dann auf zum Inhalt: Rica muss mit ihrer Mutter umziehen und zwar in die Daniel-Nathans-Akademie. Dort wohnt sie gemeinsam mit ihrer Mutter, die Lehrerin ist. Ricas Freund hat sie betrogen und an der neuen Schule sind nur Eliteschüler.  Alles beginnt wie es meistens beginnt.
Rica freundet sich mit ein paar Schülern an. Doch dann findet sie ihre Freundin Jo tot im Rosenbeet. Sie habe Selbstmord begangen, heißt es. Aber Rica glaubt nicht daran, für sie steht fest, es war ein Mord. Sie versucht alles herauszufinden und begibt sich am Ende selbst in große Gefahr.
Leider fehlt dem Buch aber ab der Stelle von Jos Tod bis zum Verschwinden von Torben die nötige Spannung. Danach ist es wieder gut. Aber während diesen einen Teils verliert man schnell die Lust und Neugierde am Lesen,  was sehr schade ist.
Mein Fazit:

Die Geschichte, die erzählt wird, wird nicht ganz aufgelöst, denn das Buch ist das erste einer noch folgenden Serie. Ob ich mir den zweiten Band kaufe, weiß ich noch nicht. Insgesamt ist die Geschichte gut, obwohl teilweise einfach die Spannung fehlt. Vielleicht wird das ja noch im Laufe der Serie besser. Insgesamt möchte ich jetzt an dieser Stelle nicht sagen: Kauft und Lest dieses Buch unbedingt!, aber ein Finger-Weg wäre auch falsch..
Dennoch möchte ich dem Buch 3 von 5 Sternchen verliehen ;)!

Dienstag, 25. Dezember 2012

Merry Christmas ;)

Hallo

zuerst möchte ich euch allen Frohe Weihnachten und schon mal einen Guten Rutsch ins Jahr 2013 wünschen;). Hab schöne Feiertage mit euren Liebsten ;) Genießt die Tage, denn das nächte Weihnachten ist erst in einem Jahr ;)). Also feiert schön und genießt es ;**

Ich weiß es nervt wenn man sich ständig entschuldigt, aber ich muss das jetzt tun ... Es tut mir schrecklich leid, dass ich mich solange nicht gemeldet habe. Das war alles soo viel, ne Leseflaute, die Schule und dann hatte ich nichts besseres zu tun als krank zu werden, ... Ich hoffe das ist jetzt vorbei ..

 Quelle:http://www.google.de/imgres?num=10&hl=de&tbo=d&tbm=isch&tbnid=oMJdP1wP9TdVxM:&imgrefurl=http://christmaswallpapers20.blogspot.com/p/christmas-images.html&docid=ZI2OlKlNqb7r6M
&imgurl=http://3.bp.blogspot.com/-V7spJOlfBvg/UMo_XzUrTNI
/AAAAAAAABOA/tLWFdUDkCvw/s1600/christmas%252Bimages.jpg&w=1280&h=800&ei=x
4PZUPXrOYWI4gTb4oDwBA&zoom=1&iact=hc&v
px=634&vpy=50&dur=1458&hovh=177&hovw=284&tx=140
&page=1&tbnh=140&tbnw=226&start=0&ndsp=18
&ved=1t:429,r:3,s:0,i:104&biw=1333&bih=645
Frohe Weihnachten

xoxo Laura

Dienstag, 4. Dezember 2012

"5 Sterne für Lola" - Isabel Abedi


Rezension 



„5 Sterne für Lola“ von Isabel Abedi
Quelle: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51X6anFUNHL._SL500_.jpg


Band 8                
Verlag: Loewe
Erschienen: 2012
Preis: 12,95€  
306  Seiten

Inhalt:
„In Lolas Leben wimmelt es vor Krisen. Mama hat eine Baby-Krise. Tante Lisbeth hat eine Verlobungs-Krise. Und Lolas beste Freundin Flo hat eine Enzo-Krise. (Das ist eine Krise, die man bekommt, wenn ein Pflegebruder einzieht, für den die Bezeichnung schwer erziehbar noch harmlos ist.) Aber die gefährlichste Krise von allen hat Lola selbst: eine Identitätskrise. Sie weiß einfach nicht, was sie nachts werden soll! Nachdem sie sich als Nonne (zu langweilig) und Totengräberin (zu traurig) versucht hat, bringt ihr der Schulalltag die rettende Idee. Das perfekte Dinner so heißt das Projekt, für das sich Lola begeistert anmeldet. Ab sofort sind ihre Nächte gerettet, denn als berühmte Sterneköchin Cocada Delicada macht sie mit ihren magischen Gerichten die Welt glücklicher. Ob Lolas Leben in der Wirklichkeit aber auch krisensicher bleibt, das muss sich erst noch zeigen.“

Zum Buch:  
Das Cover ist knallrot. Darauf sind die typischen „Lola-Sterne“ und Lola selbst. Es veranschaulich den Inhalt schon mal ein wenig. Und ich denke das Cover spricht junge Mädchen an.
Inhaltlich geht es diesmal nicht um eine vorher schon bekannte Rolle in die Lola nachts schlüpft, sondern Lola ist auf der Suche nach einer neuen Identität. In der Schule stößt sie dann auf ein Projekt.“Das perfekte Dinner“. Innerhalb der Gruppe bekochen sie sich und vergeben danach Punkte. Lola, die auch Tante Lisbeth und Flo bei ihren Problemen zur Seite steht, hat die Idee Starköchin zu werden. Auf dem Weg zum perfekten Abendessen stellen sich aber Hindernisse in den Weg.
Mehr möchte ich nicht verraten, denn das Buch ist superschön geschrieben. Also lest es selbst!

Mein Fazit:
Ein echt tolles Buch, das super als Weihnachtsgeschenk für Mädchen zwischen 9 und 11 Jahren ( wobei ich dem Verlag zustimmen muss). Es ist größer geschrieben und mit liebevollen Illustrationen gestaltet. Beim Lesen sind alle Fremdwörter kinderleicht erklärt und man lernt beim Lesen selbst noch dazu;) . Lediglich bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, ob man einen vorherigen Teil gelesen haben sollte… Es wäre vielleicht nicht schlecht, aber unbedingt nötig ist es nicht. Auch das Thema Mobbing wird behandelt, womit die jungen Leser sicher eine gute Haltung zum Thema vermittelt bekommen.
Von mir gibt’s für dieses tolle Kinderbuch, wie im Titel ;) 5 von 5 Sternchen ;))

Wer noch ein wenig länger in Lolas Welt sein möchte : lola-club.de


** Als Nächstes werde ich "Optimum Blutige Rosen" von Veronika Bicker lesen ;), aber habt  ein wenig Geduld mit mir, denn ich bin diese und nächste Woche noch mit Lernen beschäftigt und die Schule geht nun mal leider vor.  Trotzdem einen schönen Abend ihr Lieben ;))

xoxo Laura



Dienstag, 27. November 2012

"Die Physiker" - Friedrich Dürrenmatt


Rezension 



„Die Physiker“ von Friedrich Dürrenmatt
(Quelle:http://www.amazon.de/gp/customer-media/product-gallery/3257230478/ref=cm_ciu_pdp_images_1?ie=UTF8&index=1&isremote=0)


Verlag: Diogenes

Erschienen: (diese Ausgabe) 2001

Preis: 7,90€ (Taschenbuch)

91 Seiten

Inhalt:
Buchrückseite:

"Dürrenmatt hat versucht, die paradoxe Situation darzustellen, in die das fortgeschrittenste Wissen, das der Kernphysik, geraten ist. Es gilt uns als Gipfel menschlicher Erkenntnis. Seine Formulierung hat auch die Hinrichtung der Welt möglich gemacht. Was machen die Entdecker, wenn sie Verantwortung für die Welt spüren? Gibt es Bewahrung der Welt vor dem Wissen? Bewahrung des Wissens vor dem Zugriff der Macht? Die Lösung der Frage führt - auf das Theater. Zum Versteckspiel, zur Maskerade. Dürrenmatts Kernphysiker Möbius, der Entdecker der furchtbaren Formel, flüchtet, seine Familie preisgebend, ins Irrenhaus. Er spielt Irrsinn, er fingiert die Heimsuchung durch den Geist Salomos, um das, was er entdeckte, als Produkt des Irrsinns zu diffamieren. Maskerade wird da zu einem moralischen Akt." Frankfurter Allgemeine Zeitung 

"Dürrenmatt führt seine Geschichte mit unerbittlicher Konsequenz zu einem Ende, welches die Türen dieses Irrenhauses aufsprangt, tödlich gefährdenden Explosivstoff aus den eben noch schätzenden Mauern entläßt in eine schutzlos preisgegebene Welt, und kein Zuschauer entzieht sich tiefster Betroffenheit. Was Dürrenmatt hier aus den Maskierungen gewinnt, wie er etwa das Gelgenspiel Einsteins einsetzt, wie er die Positionen fortlaufend vertauscht: das ist nicht nur virtuos, es ist einzigartig. Dürrenmatts Komödie Die Physiker wird im Theaterleben der Gegenwart Epoche machen." Irma Voser /Neue Zürcher Zeitung

Zum Buch: 

Das Buch handelt von drei Physikern, die zunächst irre erscheinen. Zu Beginn wird eine Pflegerin von einem der drei Patienten in der Irrenanstalt ermordet. …
Das Buch ist als eine Art Drehbuch verfasst, in kursiv sind Ort und Handlung beschrieben und in „normal“ geschrieben das Gesagte. Es war echt interessant dieses Buch zu lesen. Dem Leben und den Verrücktheiten der Physiker näherzukommen.
An sich ist das Buch in einfacher Sprache gehalten und schnell lesbar. Ich empfehle es auch, denn ich habe es ja als Lektüre lesen müssen, und war zuerst nicht begeistert, aber auf den ersten Seiten fand ich dann den Stil und die Handlung so interessant, dass ich es in kurzer Zeit gelesen hatte ;) 

Mein Fazit:
Die Handlung ist eine wirklich interessante Idee. Der Stil, für mich,  etwas neues. Bemängeln kann ich zwar direkt nichts an dem Buch, aber ich möchte trotzdem nur 4 von 5 Sternchen vergeben.  Wer nicht so gerne liest oder es schon gelesen hat, kann sich das Stück als Theaterstück ansehen, falls es irgendwo aufgeführt wird ; ). 




---

Kennt ihr ähnliche Bücher, die auch in Akte und wie ein Drehbuch verfasst sind ???



xoxo Laura :*

Sonntag, 25. November 2012

"Das Mädchen" - Stephen King


Rezension



„Das Mädchen“ von Stephen King
Erschienen: erstmals 1999
300  Seiten


Inhalt:
„Um zehn Uhr sitzt Trisha noch im Auto ihrer Mutter. Um halb elf hat sie sich im Wald verirrt. Um elf Uhr versucht sie, sich nicht zu fürchten. Nicht daran zu denken, dass Leute, die sich verirren, vielleicht nie mehr zurückkehren. Hunger und Durst, Insekten und wilde Tiere, Einsamkeit und Dunkelheit – Trisha hat dem Grauen der Wälder wenig entgegenzusetzen. Und vor allem nicht dem, was sich aufgemacht hat, sie heimzusuchen …“

Zum Buch: 
Auf dem Cover ist eine Baseball-Käppi und darunter ein kleines Mädchen zu sehen.
Die kleine Trisha verläuft sich im Wald. Eine Horrorvorstellung für jeden, und doch schafft es die 9-Jährige im Wald alleine zu überleben. Die Geschichte ist wunderschön erzählt und man super nachvollziehen, wie Trisha fühlt. Und auch, dass sie sich immer wieder vorstellt ihr Lieblingsspieler Tom ist auch da, die Stütze, an die sich Trisha während des schrecklichen Ereignisses klammert, erscheint absolut real. Da Buch hat 300 Seiten und ist nicht allein deshalb für Wenig-Leser geeignet. Bis zum Ende steht die Frage, ob Trisha überlebt und gefunden werden kann, oder nicht, im Raum.
In der Bibliothek stand das Buch unter dem Punkt „Grusel“, was ich allerdings kaum nachvollziehen kann. Ich habe oft vorm Einschlafen, die Stellen an denen Trisha Angst hat, gelesen und nie Angst bekommen, oder gar etwas Schlechtes geträumt. Aber so als Buch, das das fiktive Schicksal eines kleinen Mädchens erzählt, echt toll. Um nicht zu sagen, dieses Buch sollte  man, meiner Meinung nach, gelesen haben.

Mein Fazit:
Super Buch, toll erzählt. Spannende Geschichte. Lest das Buch unbedingt mal, das ist es auf jeden Fall wert.
In nächster  Zeit möchte ich daher mehr von Stephen King lesen;)
Von mir gibt’s 5 Sternchen !



-
Jetzt werde ich dann erstmal "Die Physiker" lesen ( Lektüre )

Schönen Abend euch noch
xoxo Laura

Birthday

Hallo,

gestern hatte ich Geburtstag!




Ja, in "Das Mädchen" fehlen noch 100 Seiten. Danach werde ich dann "Die Physiker " lesen.
Gestern hab ich auch 1 Buch geschenkt bekommen, der 8. Band aus der Lola-Reihe. Freue mich schon sehr diesen lesen zu dürfen ;)))

Liebe GRüße  und schönen Sonntag ;)

xoxo Laura

Donnerstag, 22. November 2012

Neu ;)

Hallo,
ich habe mir mal wieder ein Buch gekauft. Diesmal ist es von Veronika Bicker : "Optimum - Blutige Rosen".
Ich finde der Klapptext klingt spannend.



Das wars dann auch schon wieder, denn ich bin gerade erst heimgekommen und muss noch duschen und lernen ;(( . Bis dann ihr Lieben ;))

xoxo Laura

Mittwoch, 14. November 2012

"Dornenkuss" - Bettina Belitz


Rezension



„Dornenkuss“ von Bettina Belitz

Verlag: script5

Erschienen: 2011

Preis: 19.95€

812 Seiten

Band 3

Inhalt:
„Elisabeth Sturm hat am eigenen Leib erfahren, welche Gier, welche zerstörerische Kraft und welches Grauen in der Welt der Mahre lauern und doch hält sie an ihrer Liebe zu Colin fest. Erschöpft und bis ins Mark verletzt, fürchtet und ersehnt sie den Tag, an dem er zurückkehrt und sie sich auf die Jagd nach Tessa machen, der uralten Mahrin, die ihr Glück bedroht. In Italien hoffen sie, Tessa auf die Spur zu kommen und Hinweise auf Ellies verschollenen Vater zu erhalten. Fast gegen ihren Willen findet Ellie in der Hitze, dem Meer und der Kargheit des Landes die Ruhe, nach der sie sich seit Monaten sehnt, und dankbar gibt sie sich diesem neuen, freien Leben hin. Als von unerwarteter Seite ein Verbündeter auftaucht, scheinen die Antworten auf Ellies Fragen plötzlich greifbar. Aber je tiefer sie in das Geheimnis der Mahre eindringt, desto größer werden Ellies Zweifel: Ist selbst ihre Liebe nicht stark genug, um gegen Colins Hunger zu bestehen?“

Zum Buch:  
Diesmal ist das Cover schwarz mit einer weißen Rose und jede Menge Schmetterling drum herum. Schwarz ist meiner Meinung etwas zu dunkel für dieses Cover … Das „Splitterherz“ Cover gefällt mir wesentlich besser.
Dann natürlich zum Inhalt. Ja also eigentlich möchte ich nicht sehr viel verraten denn die 1. Hälfte des Buches finde ich sehr  gelungen. Bis etwa kurz nach Tessas Tod. Danach ja was soll ich sagen, hm, die Geschichte mit Angelo passt schon ins gesamte Bild, nur Colin verschwindet immer so plötzlich und ja. Diesen Teil fand ich leider nur stellenweise gut. Das heilt sich dann bis fast zum Ende des Buchs. Den „Gang nach Canossa“ finde ich wirklich super. Ja das Ende ist wieder ok. Aber der Teil zwischen Tessas Tod und dem Ende, grauenvoll, langweilig, man hat den Wunsch das Buch hört endlich auf. Nur einige wenige gelungen Abschnitte, motivieren zum Weiterlesen. Aber lest es selbst, dann könnt ihr das hier besser verstehen, denke ich. 

Mein Fazit:
Alles in allem war das Buch ok, nicht super, aber ok. Wenn jemand den 1. Und 2.Teil gelesen hat würde ich empfehlen das Buch auch noch zu lesen, etwa als Abschluss. Wer jetzt aber noch keinen Teil gelesen hat, kann die Bücher lesen, aber, ja die 3 Teile zusammen sind insgesamt echt gut, man muss nicht (vor allem den letzten Teil). Für Bücherwürmer ja, für wenig-Leser nein!!
Es haben letzten Endes die gelungenen Abschnitte gewonnen und ich möchte 3 Sternchen vergeben! Das soll nicht heißen, dass das Buch schlecht ist, aber im Vergleich zu Band 1&2 deutlich schlechter ist!

.
Ja, ich habs tatsächlich auch noch geschafft das Buch zuende zu lesen ;))

xoxo Laura

Sonntag, 4. November 2012

4. November

Hallo ihr Lieben !

Nachdem der schöne Schnee wieder geschmolzen ist :'( und diese wunderbare, aber doch viel zu kurze Ferienwoche nun auch fast zu Ende ist, hab ich leider nicht ganz soo viel gelesen wie ich eigentlich vorhatte.
Bei "Dornenkuss" bin ich gerade auf Seite 539, also es fehlen nicht einmal mehr 300 Seiten ;))
Wenn ich das dann geschafft habe, habe ich auch gleich ein paar andere Bücher, die ich umbedingt lesen muss. Das sind "Das Mädchen" von Stephen King und noch 3 Bücher von Nicholas Sparks.
Quelle: http://www.amazon.de/Das-Mädchen-Roman-Stephen-King/dp/3426283565/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1352043469&sr=8-2

Das wars dann auch schon wieder. Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Abend und 'nen guten Start in die neue Woche!
xoxo Laura

Montag, 29. Oktober 2012

"Tote Mädchen lügen nicht" - Jay Asher

 Rezension 



„Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher

Verlag: cbt
Erschienen: 2009 in Deutschland
Preis: ca. 8,99€ (Taschenbuch)
288 Seiten


Inhalt:
„Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...“


Zum Buch:  
Das Cover ist schön rot mit schwarzen Sprenklern darauf, aber die 13 Striche gefallen mir besonders gut.
Das Buch beginnt im Postamt, in dem Clay das Päckchen mit den 7 Kassetten an Jenny aufgibt. Danach erfährt man, dass Clay diese Kassetten am Vortag selbst bekommen hat, ein harmloses Päckchen ohne Absender. Nachdem er es geöffnet hat, such er einen Kassettenspieler… und er hört die Stimme von Hannah, Hannah Baker, seine Mitschülerin, die sich selbst umgebracht hat.
Nach und nach erfährt man mehr, es sind 12 Personen an ihrem Suizid Schuld, jeder Person ist eine Kassettenseite gewidmet, einer Person (Justin)sogar 2 Kassettenseiten. Die Spannung ist groß, obwohl man weiß, wie sich Hannah umgebracht hat, man möchte wissen wieso und was Clay damit zu tun hat, aus dessen Sicht das Buch geschrieben ist. An dieser Stelle möchte ich nicht zu viel verraten, denn die Gründe sind eine große „Lawine“ , die auf Hannah stürzte. Jeder Grund alleine ist nicht soo schlimm aber das gesamte Paket an Dingen die geschehen sind…
Das Buch ist in Teile in denen Hannah spricht (kursiv geschrieben) und reinen Handlungen von Clay aufgeteilt, diese sind durch die typischen Play-, Pause- und Stopp-Symbole getrennt. Auch wenn Clay eine neue Kassettenseite einlegt, wird das durch einen Kasten mit beispielsweise „KASSETTE 3: SEITE B“ (Seite 119) deutlich. Diese Dinge machen das ganze anschaulicher und einfacher zu lesen.
Nur manchmal wenn man sehr schnell liest, muss man nochmal schauen, ob Clay oder Hannah das gesagt/ gedacht hat.
Das Buch macht nachdenklich, denn beispielsweise das gestohlene und dann in der Schülerzeitung veröffentlichte Gedicht treibt niemanden in den Selbstmord. Man denkt darüber nach, dass man vieles  zu schnell und unüberlegt sagt und tut. Bei Hannah ist es zwar wohl eher ein Extremfall, aber es verdeutlicht was man dadurch anrichten kann.


Mein Fazit:
Mir gefällt das Buch sehr gut, die Wechsel zwischen Clay und Hannah und auch das man zu Beginn schon weiß, dass Hannah tot ist. Das Thema ist ernst, aber nicht zu ernst. Man bekommt einen Eindruck wie man vor einem Selbstmord tickt. Denn anfangs kann Hannah das Wort „Selbstmord“ nicht aussprechen, am Ende der Kassetten dann schon, man merkt, dass sie sich endgültig entschlossen hat und sie nur noch einer aufhalten kann, der es aber nicht tut..
Also für das Buch sind 5 von 5 Sternchen auf jeden Fall drin. Es ist super spannend und echt lesenswert. Auch interessant wäre es vllt aus der Sicht von Courtney oder Jessica.

Ich habs endlich geschafft das Buch fertig zu lesen! und bei "Dornenkuss" hab ich auch schon weitergelesen!!
Liegt bei euch auch soo schöner Schnee??

xoxo Laura

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Flammkuchen

Hallo ihr Lieben,

gestern hab ich Flammkuchen gebacken ! Ich liebe Flammkuchen über alles!
Am Besten schmecken die aus nem Steinofen, aber so einen  haben wir leider nicht...
Der Teig ; D

... der Aufstrich

Zwiebelsaft... ;((

... und die geschnittenen Zwiebeln... 

Ungebacken...

Im Ofen ....

.... Und FERTIG !!

Mittwoch, 24. Oktober 2012

It's Fall !

Hallo,

heute ein paar Bilder für euch, da ich ja momentan leider nicht zum Lesen komme:
Es wachsen draußen immer noch Himbeeren, krass oder?

Blätter!!


Himbeeren und Kiwi <3


Sonntag, 21. Oktober 2012

More than 1000 klicks!

Hallo ihr Lieben,

ich habe gerade eben bemerkt, dass mein Blog so ganz nebenbei mal die 1000 klicks Marke überschritten hat. Dafür möchte ich mich ganz ganz ganz herzlich bei euch bedanken. DANKESCHÖN !!
Ein paar von euch haben/ hatten jetzt schon Ferien, ich muss leider noch eine Woche warten, aber danach sind endlich, endlich Ferien !! <3

Dankeschön!
xoxo Laura

P.S. Hat jemand von euch vllt einen Tipp, wo es schöne Kleider für den Abschlussball beim Tanzkurs gibt ?
Wenn ja, schreibt mir einfach. Das würde mich sehr freuen !!

Danke !

Sonntag, 14. Oktober 2012

14. Oktober

Hallo

Wie einige von euch bestimmt schon gesehen haben, lese ich jetzt " Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher und "Dornenkuss" von Bettina Belitz lege ich solange mal zur Seite.Ich muss nämlich in Deutsch eine Buchvorstellung machen und möchte "Tote Mädchen lügen nicht" vorstellen und weil ich noch nicht soo genau weiß wann ich das vorstellen soll, lese ich es gleich. Die nächste Rezension wird daher noch etwas brauchen, aber wenn ich die Bücher gelesen habe mache ich mich sofort ans Werk. Allerspätesten dann in den Ferien (1. Novemberwoche) .
Und hier noch ein Engel ; D , der mich immer anlächelt ( dachte ihr solltet ihn auch mal sehen ;))
sweet, oder ? ; D


Ja, ich bin dann beschäftigt mit Lesen und Notizen machen. Welche Bücher stellt ihr / habt ihr schon mal im Unterricht vorgestellt?

Schönen Sonntag ihr Lieben

xoxo Laura

Dienstag, 9. Oktober 2012

2 Monate

Heute wird mein Blog 2 Monate alt ! ; )
2 Monate das sind 61 Tage !!
 --> Happy 2 Months ;)


2 Monate ist das jetzt her, dass ich angfangen habe zu bloggen, mittlerweile kommt es mir aber so vor, als wären es Jahre und, dass ich schon mein gesamtes Leben gebloggt habe ; D ( Ich denke ihr versteht was ich meine! )
Deshalb also herzlichen Dank an meine lieben, lieben Leser ! <3 ;* , Dankeschön ; )
Natürlich ist mein Blog noch verbesserungsfähig! -> Also, wenn jemand Anregungen, oder jemanden iregendetwas hier stört, schreibt mir bitte !

Einen wunderschönen Dienstag noch !!
Und  DANKE ;D
xoxo Laura ; )

Samstag, 6. Oktober 2012

Award 2.Teil

Hallo!
Heute gibst wie versprochen die 11 neue Blogs an die ich den Award weitergebe, die 11 Fragen an sie und 11 Dinge über mich ; ) Und ich freue mich immer noch riesig über den Award ; )

Ja, dann fang ich mal mit den 11 Dingen über mich an:
1. Ich liebe den Winter, Schnee und Skifahren.
2. Ich versuche regelmäßig Joggen zu gehen
3. Ich liebe Schokolade ; D
4. Ich weiß nicht was ich noch schreiben soll; )
5. Ich habe viel zu viele Nagellacke
6. Ich war früher verrückt nach Glitzerstiften
7. Ich hasse Spargel
8. Ich liebe Zucchini- und Kürbissuppe
9. Ich geh unheimlich gern Shoppen <3
10. Ich habe 3 Ohrlöcher
11. Ich bin sehr tollpatschig und oft ungeschickt ;)

Und hier 11 Fragen an die Getaggten :)
1. Was ist dein Lieblingsbuch?
2. Eher Sommer- oder Wintermensch? (mit Begründung bitte)
3. Worauf könntest du nie verzichten?
4. Was ist deine Lieblingsbeschäftigung?
5. Was ist deine Lieblingsfarbe?
6.Was ist/ war dein Lieblingsschulfach?
7.Was ist dein Lieblingsfilm/ -serie?
8.Was ist dein größter Wunsch?
9.Worauf sitzt du gerade ? ( Sofa, Stuhl, Bett, ...)
10. In welche Stadt möchtest  du umbedingt mal reisen?
11.Hast du Haustiere? Wenn, ja welche, wie viele und natürlich den Namen ?


Und jetzt kommen die 11 Glücklichen, denen ich diesen Award "verliehen" möchte ;)

- Just speak now 
- un bon livre
- Bücherzauber
- ally's wilde buecherwelt
- wonderworld
- Netty's Bücherkiste
- BeatesLovelyBooks
- bookmark
- Only Hope
- Wortspielerin
and last but not least - Bücherreich

Puuh, geschafft!!

Viel Spaß beim Fragenbeantworten!

Schönen Samstag
xoxo Laura

Freitag, 5. Oktober 2012

Award!!!

Hallo!
Ich habe meinen allerersten Award von Dreamcatcher bekommen!!
Den Liebster Blog Award!
Ein riesiges und herzliches Dankeschön an dich !!!
(Bild)


Bei diesem Award gibt es folgende Regeln:
- Jede Person, die getaggt wurde muss 11 Dinge über sich schreiben
- Jede Person muss auch die 11 Fragen des Taggers beantworten
- Jede Person muss sich dann 11 Blogger aussuchen,welche weniger als 200 Leser haben
- Wenn die Auswahl getroffen ist, muss dies natürlich den Bloggern mitgeteilt werden
- Zurück taggen ist nicht erlaubt

Hier die 11 Fragen an mich:

1. Wie seid ihr aufs Lesen gekommen?
Ich habe schon in der Grundschule sehr viel gelesen und bin einfach dabei geblieben.

2. geht ihr lieber in die Bibliothek oder kauft ihr euch die Bücher immer?
Teils, teils, teurere Bücher leihe ich mir lieber aus, Taschenbücher müssen aber immer gekauft werden ; D

3. Was haltet ihr vom Ebookreader?
Ja... hmmm... gute Frage, ich glaube ich finde echte Bücher besser, da hat man etwas in der Hand und ja. Andererseits sind Ebooks echt praktisch... aber ich tendiere zu herkömlichen Büchern !

4. Was haltet ihr von gebrauchten Büchern?
Wenn sie nicht "schmierig" sind, gerne !
5. Wann lest ihr am liebsten(Morgens, Abends...)?
Sonntags! Meistens unterschiedlich

6. Habt ihr einen Lieblingsleseort?
Jaa, das Sofa !
7.Welches Genre mögt ihr am liebsten?
Thriller und Fantasy

8.Was ist das schönste Buch in eurem Bücherregal?
Gute Frage , mal sehen,....das schönste ist "Salzige Küsse" von Tine Bergen, inhaltlich möchte ich mich aber nicht festlegen, es gibt sooo viele schöne Bücher

9. Wie seid ihr aufs Bloggen gekommen?
Ich habe schon länger Blogs gelesen und dann bin ich neugierig geworden!

 10. Was würdet ihr tun, wenn jemand alle eure Bücher wegnehmen würde und ihr dürftet nur eins behalten? Welches würde das sein?
Ich würde heulen ! ; D, Ich denke so spontan wäre es "Tote Mädchen lügen nicht" von Jay Asher

11. Was lenkt euch am meisten beim Lesen ab? (Stille, fernsehen, radio...)
Stimmen, Tv und wenn ich durcheinander bin lenken mich am meisten ab, Radio eigentlich nie

Yeah , geschafft!!

Die 11 Dinge über mich, 11 Fragen an die getaggten und natürlich die getaggten selbst folgen so bald wie möglich, denn ich muss jetzt leider los...

Aber das wollte ich euch nicht vorenthalten...
Also noch schönen Freitagabend !!

xoxo Laura ; D

Sonntag, 30. September 2012

It's fall !

Es wird wieder Herbst; überall orange, rote Blätter, die von den Bäumen segeln und endlich sind Strickschals nicht mehr zu warm!
Das heißt auch, dass wieder zu einigen Reihen eine Fortsetzung erscheint.
Nämlich:

- "Das Tal. Season 2.3. Die Jagd" von Krystyna Kuhn (Oktober 2012)


- "Cassia & Ky - Die Ankunft" von Ally Condie (Januar 2013)


- "Göttlich verliebt" von Josephine Angelini (März 2013)

Ja, das sind momentan alle Teile auf die ich mich freue.
Bei "Dornenkuss" bin ich momentan auf Seite 60.

Alle Bilder und Informationen in diesem Post stammen von und liegen bei www.amazon.de. Ich mache mir diese Daten nicht zu eigen. 

Samstag, 22. September 2012

"Amy on the Summer Road" - Morgan Matson


„Amy on the Summer Road“ von Morgan Matson

Verlag: cbj
Erschienen: 2012 in Deutschland
Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
480 Seiten

Inhalt:
„Seit dem Tod ihres Vaters hat sich Amy völlig zurückgezogen. Als ob nicht alles schlimm genug wäre, beschließt ihre Mutter von Kalifornien an die Ostküste zu ziehen, und Amy soll nachkommen … im Auto mit einem wildfremden Jungen! Amy ist verzweifelt. Doch dann steht Roger vor ihr – total süß und irgendwie sympathisch. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und sind sich einig: Amys Mom hat sich für den Trip die langweiligste aller Strecken ausgesucht! Und so begeben sie sich kurzerhand auf eine eigene, wilde Reise kreuz und quer durch Amerika … “


Zum Buch:  
Auf dem Cover ist je die Hälfte eine händchenhaltenden Pärchens zu sehen. Im Hintergrund  eine Art Highway und Berge. Insgesamt ein schönes Cover für den Inhalt, eine Reise durch Amerika .
Inhaltlich ist es sehr schön. Die ganzen Stationen, die sich auf dem Weg der Beiden befinden, Amy in der Mission nach dem Tod ihres Vaters wieder normal leben zu können und Roger auf der „Jagd“ nach seiner Ex-Freundin. Wunderschön und echt mal was anderes sind die vielen Bilder, Fotos, Playlists, Travel Scrapbook – Seiten und die Kartenausschnitte. Allerdings habe ich eine Karte von ganz Amerika vermisst, auf der Amys und Rogers Reiseroute eingezeichnet ist.
Amy ist allein mit Roger unterwegs, den sie hübsch findet. Da glaubt man sofort, ja die Beiden fahren eine Weile, verlieben sich und schon sind sie in Connecticut…, aber das ist gar nicht der  Fall. Roger auf der Suche nach seiner Ex und Amy macht erst in Hadleys Heimat den Eindruck, dass sie mit Lucien zusammen kommt, doch dann kommt es wieder anders….
Das Buch regt zum Nachdenken an und das nicht zu knapp, denn Amy berichtet immer wieder von Erlebtem mit ihrer Familie, auch mit ihrem Vater…
Ja, das Buch ist sehr schön, die verschiedensten kulinarischen Tipps, die Aufenthalte nachts und die  gesamte Atmosphäre, da hat man sofort Fernweh ; )

Mein Fazit:
Ein einfach wunderbares Buch, das man unbedingt lesen muss! Gut, das mit der Karte stört mich schon ein bisschen^^ , aber gut nichts ist perfekt. Auch wenn ich mich jetzt wiederhole: Alle Reise-Buch- Fans und alle, die fremdes lieben, lest das Buch, es lohnt sich.
Deshalb auch verdiente 5 Sternchen von 5 Sternchen!! Glückwunsch! ; D


Freitag, 21. September 2012

I'm sorry

Hallo,
da bin ich wieder. Tut mir wahnsinnig Leid, dass ich nicht mehr so oft gepostet habe. Nach der Schule habe ich immer schön brav Hausaufgaben gemacht und das hat immer bis in die Abendstunden gedauert ; (
In meiner aktuellen Lektüre bin ich auch nur ein paar Seiten weitergekommen...
Es ist in gewisser Weise eine Art Reisetagebuch. Wie findet ihr Reisetagebücher??
Ich persönlich finde sie recht schön und bekomme immer gleich Fernweh.
Und kennt ihr noch andere Reiseberichte ??
Ich habe nur "Down Under" von Sandy und Gina Rau gelesen. Das Buch ist mehr als Reisevorbereitung gedacht, da sehr viele Kleidungs-, Ausrüstungs- und Sightseeing-Tips dabei sind.


Ich hoffe, dass ich wenigstens dieses Wochenende schaffe weiterzulesen; nicht so wie letztes Wochenende
  ; D
Bis bald, schönes Wochenende

xoxo Laura

Samstag, 15. September 2012

new from the library

Hallo ihr Lieben!

Gestern war ich in der Bücherei, um die Bücher wieder zurückzugeben. Die Teile 5 und 6 der "Tagebuch eines Vampirs"- Reihe habe ich ungelesen zurückgegeben. Die werde ich mir vllt nochmal ausleihen, aber momentan komme ich leider nicht dazu sie zu lesen.
Aber ein Buch musste ich dann trotzdem ausleihen ; D
"Dornenkuss" von Bettina Belitz
Ja , ich freue mich schon das Buch zu lesen!!



Zum Lesen werde ich das Wochenende über leider auch nicht kommen, denn heute feiert eine gute Freundin in ihren Geburtstag 'rein. Und da wir sicher nicht oder nicht lange schlafen, muss ich das wohl am Sonntag Nachmittag machen! Ich will ja nicht in der Schule einschlafen; D

xoxo Laura

Donnerstag, 13. September 2012

Aaah, ich will Ferien ; P

Hallo,
Heute war mein erster Schultag im neuen Schuljahr.
Ja... der Tag heute war toootttaaalll super : (, das einzige was es ein wenig verbessert hat, ist meine Klasse <3, aber sonst.... lauter tolllleee ( schön wärs) Lehrer, usw, usw.
War heute Hefte und alles einkaufen und  pinke Umschläge waren - wie jedes Jahr - wieder ausverkauft !!
Naja , da jetzt wieder Schule ist werde ich  nicht mehr so viel lesen können, und daher auch weniger Rezensionen schreiben können. Also nicht wundern.

Bei " Amy on the Summer road" bin ich jetzt auf Seite 240. Das wird also auch noch ein wenig dauern..

Naja , dann freu ich mich mal auf Morgen ; p  und wünsch euch bessere Lehrer, nen schönen Tag noch & nen schönen Tag morgen ; D


Liebe Grüße
xoxo Laura

Montag, 10. September 2012

"Scherbenmond" - Bettina Belitz

Rezension


„Scherbenmond“ von Bettina Belitz


Band 2 der Trilogie         
Verlag: Script5
Erschienen: 2011
Preis: 19,90€ (gebundene Ausgabe)
686 Seiten

Inhalt:
„Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahre, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln gleichförmig vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen. Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum …“


Zum Buch:  
Das Cover ist diesmal dunkler gehalten in grau, darauf wieder die kleinen Kunstwerke nur diesmal an einem Mond. Mit Muscheln und Federn!
Was mich ein bisschen gestört hat, sind die Kapitel- und Zwischenüberschriften auf Lateinisch. Gut ich persönlich habe zwar Latein, aber andere bestimmt nicht, und dass man im Internet nach der Übersetzung sucht, ist sehr unwahrscheinlich. Darum wäre es besser, wenn wenigsten irgendwo im Kapitel auftaucht, was das zu bedeuten hat. Wie bei „Semper fidelis. Immer treu“ ( Seite 521).
Inhaltlich ist das Buch erste Sahne und Ellie eine super Hauptfigur. Auch der Schreibstil bis auf sehr wenige Stelle super spannend.
Bin echt überzeugt, dass Bettina Belitz eine klasse Autorin ist. Die Hinführung zum Höhepunkt und die Momente zwischen Colin und Ellie sind sehr schön geschrieben.  Das einzige was ich noch bemängeln kann, ist, dass Ellie vermutet, dass Colin sich mit François verbündet hat. Das erschien mir als totaler Quatsch, aber eigentlich ist es genau das was die Spannung bis zur letzten Seite hält. Bis Tessa wieder die Spur aufzunehmen scheint…  


Mein Fazit:
Ja, wie schon Teil 1, einfach wunderschön, klasse zu lesen und erst recht lesenswert!
Da das einzig verbesserungsfähige die lateinischen Überschriften sind, (wie man merkt, ist Latein nicht mein Lieblingsfach) , möchte ich über das hinwegsehen und 5 von 5 Sternchen vergeben. Nun muss ich aber leider Warten bis ich den 3. Teil lesen kann, denn dieser ist gerade ausgeliehen aus der Bücherei!

Sonntag, 9. September 2012

Ferien - wo seit ihr geblieben??

Hmm,
es ist jetzt schon das letzte (!) Ferienwochenende ... Wo sind diese 6 Wochen denn geblieben?? ... denn ehrlich gesagt hab ich nichts getan, nur gelesen, gelesen, mich mit Feunden getroffen, Baden, chillen, shoppen, und den Ferien schon mal hinterhergetrauert ; D

Geht's euch auch immer so, dass ihr zu Beginn der Ferien / des Urlaubs immer soo viel vorhabt und dann nur ein, zwei Dinge davon schafft ?? Und schwupps ist wieder Schule/ Arbeit angesagt ; (
Ehrlich gesagt freue ich mich ja, aber nur auf meine komplett verrückte, nervige ; D und doch coole Klasse! Die 2 Tage Schule bis zum Wochenende O.K. , aber danach ??? ... Wieder dieser Stress und die ewigen Latein-Stunden, die nicht vorübergehen wollen ( bei vielen ist das zwar eher Mathe und so was, aber das muss man wenigsten nur verstehen und nicht soo viel auswendig lernen. Ich hab weder vor Lateinlehrerin noch Ärztin zu werden.. Naja ; D) Bevor ich jetzt wieder in Selbstmitleid versinke ; D mein eigentlicher Grund warum ich schreibe:

Momentan bin ich bei Scherbenmond auf Seite 388. Hab mir vorgenommen jeden Tag mind. 120 Seiten zu lesen und habs tatsächlich auch geschafft!  Es fehlen aber leider immer noch 300 Seiten... und eig. wollte ich Band 5 & 6 der Tagebuch eines Vampirs Reihen auch noch lesen...  Vielleicht geschieht ja noch ein Wunder bis Mittwoch, meinen letzten Ferientag...

Bis dann und genießt das hoffentlich auch bei euch schöne Wetter ; D

xoxo Laura

Mittwoch, 5. September 2012

"Splitterherz" - Bettina Belitz

 
„Splitterherz“ von Bettina Belitz


Band 1 der Trilogie         
Verlag: Script5
Erschienen: Januar 2010
Preis: 19,90€ (gebundene Ausgabe)
630 Seiten


Inhalt:
„Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt. “


Zum Buch:  
Ein hellrosa Herz, aus dem Flügel herauswachsen mit grauen Blättern im Hintergrund und auch Schmetterlinge, Erdbeeren, Herzen und noch jede Menge derartige kleine Kunstwerke haben sich auf das Cover verirrt. Über dem Herz der Schriftzug mit einem grünen Herz als i-Punkt. Kurzum es ist wunderschön auf den 1. Blick, aber auch bei genauerem Hinsehen.
Das Buch beginnt ganz unscheinbar mit einem Umzug von der Stadt aufs – im Gegensatz dazu – einsame Land. Also beschließt Ellie nur ihr Abi zu machen und dann wie ihr Bruder Paul auszuziehen.
….
Ellie’s Träume verschwimmen mit der Realität und da ist noch Colin…
Mit Elisabeth kann man sich sehr gut selbst identifizieren, denn sie hat überhaupt keine Lust sich neue Freunde zu suchen. Trotzdem trifft sie sich mit Maike, die sehr neugierig ist. Mit ihr geht Ellie zu Reitstall, obwohl sie Angst vor Pferden hat. Hier trifft sie auf Colin, den alle seltsam finden. Er fährt Ellie ein paarmal nachts nach Hause, sodass ihr Vater ihn sehen möchte. Beim Zusammentreffen der Beiden rastet ihr Vater völlig aus und verbietet Ellie den Kontakt. Dennoch kann Ellie nicht wiederstehen  und trifft sich mit Colin; er aber versucht sie von sich fernzuhalten. Und versucht sie durch seine wahre Geschichte zu vertreiben, doch Ellie glaubt ihm und verliebt sich, denn auch ihr Vater hat damit zu tun. Dieser ist nämlich ein Halbnachtmahr …
Colins Briefe an Ellie sind sehr schön und auch Mister X oder Ellies Träume sind grandios.
Vor allem das ungewisse Ende, was Tessa angeht, ist super und hoffentlich auch eine gute Einstimmung auf Band 2.

Mein Fazit:
Wunderschön geschriebenes Buch mit einer Menge Herzblut!! Es erinnert  kein bisschen an die Story zwischen Bella und Edward, oder an Vampire überhaupt!! Ellies Gefühle sind klar verständlich.
Ein Muss für alle Fantasy-Fans, die auch ein bisschen an Lovestorys Gefallen finden. Absolutes Top-Buch. Deshalb auch verdiente 5 von 5 Sternchen! ; D

Dienstag, 4. September 2012

Neuzugang ; D

Hey,
ich war gestern wieder mal in der Stadt und habs einfach nicht geschafft mich von den vielen Buchläden fernzuhalten ; D , denn ich hab noch genug aus der Bücherei ausgeliehen ...
Aber irgendwie hat mir dann das Buch, welches auch meiner Wishlist stand so gut gefallen, da musste es einfach mit. Ich denke ihr habt das auch schon ein paar mal erlebt !!!

"Amy on the Summer road" von Morgan Matson 

Jaa, dann noch zu Splitterherz,(langsam wirds echt unangenehm, denn ich bin nicht viel weiter: / ) , tut mir leid, ich bin erst auf Seite 350 so ca. : /

Schönen Dienstag noch

xoxo Laura

Samstag, 1. September 2012

It's raining

Es regnet wiedermal! Das ist ja eigentlich das perfekte Wetter, um zu lesen ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen! Aber irgendwie ... bin ich erst auf Seite 200 in "Splitterherz"... ja ich denke, dass ich morgen weiterlese und ein gutes Stückchen vorankomme !

Naja bis dann

xoxo Laura

Dienstag, 28. August 2012

Soo


Hi,
langsam hab ich echt genug über Vampire gelesen. Deshalb werde ich jetzt auch mit Splitterherz anfangen und nicht den 5. Teil der Tagebuch eines Vampirs Serie lesen. Ich hoffe in Splitterherz keine Vampire etc. finden zu müssen!
Es wird auch etwas dauern bis die Rezension dazu kommt, denn es hat mehr als doppelt so viele Seiten ; D


Ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Abend

xoxo Laura

P.S. Bin schon sehr gespannt auf Splitterherz!

Und wenn jemand Verbesserungsvorschläge für meine Rezis hat, schreibt mir einfach ; P

"In der Schattenwelt" - Lisa J. Smith


„In der Schattenwelt  - Tagebuch eines Vampirs“ von Lisa J. Smith


Band 4                
Verlag: cbt
Erschienen: 2008, dt. Erstausgabe: „Die Rache“: 2002
Preis: 7,95€ (Taschenbuch)
256 Seiten


Inhalt:
„Über 600 Jahre ist es her, dass die Florentiner Brüder Stefano und Damon aus Liebe zur schönen Catarina zu erbitterten Feinden wurden – und durch Catarinas Fluch zu Vampiren! Doch der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden …
Das Grauen in Fell´s Church hat noch lange kein Ende: Gefangen in einer Schattenwelt, wird Elenas Geist von der ältesten, stärksten und gefährlichsten Macht gebannt, die es auch auf ihre irdischen Freunde abgesehen hat – dem Ursprung alles Bösen! Und es gibt nur eine Möglichkeit, die blutrünstige Übermacht zu besiegen: Stefano und Damon müssen endlich ihre Feindschaft begraben und Seite an Seite kämpfen. Um Elena zu rächen, ist Stefano kein Preis zu hoch – doch der Hass sitzt tief und das Grauen hat viele Gesichter ...“

Zum Buch:  
Das Cover… ja, dieses Mal gefällt es mir gar nicht! Das Mädchen wirkt so künstlich und ist einfach nicht schön. Das Einzige, was ok am Cover ist, ist der Hintergrund mit dem Mond!
Das Buch beginnt mit einem Gespräch zwischen Caroline und Bonnie. Caroline will Bonnie zu einer Überraschungsparty für Meredith‘ Geburtstag… auf der Party wird Sue ermordet, also versuchen Matt, Meredith, Bonnie, Stefano und Damon mit der Hilfe Elenas die andere Macht zu finden und besiegen. Elena kann nur durch Bonnie und das Ouija-Brett mit den anderen kommunizieren.
Schließlich finden sie heraus, dass Tyler ein Wolf ist…
Am Ende des Buches kommt es zu Show down, dieser ist der Autorin echt super gelungen!
Das Ende ist cool, denn Elena kommt wieder zurück (dadurch, dass Damon und Stefano ihre Feindschaft aufgegeben haben).
Schön finde ich auch, dass am Ende Matt und Bonnie miteinander tanzen! ; D

Mein Fazit:
Dieser Band ist klar verständlich und superspannend mit Action ; D
Lege ich jedem ans Herz, der Fantasy und Action liebt!!
Von mir gibt’s heute 5 von 5 Sternchen!

Montag, 27. August 2012

"In der Dunkelheit" - Lisa J. Smith


„In der Dunkelheit  - Tagebuch eines Vampirs“ von Lisa J. Smith

Band 3                
Verlag: cbt
Erschienen: 2008, dt. Erstausgabe: „Der Zorn“: 2002
Preis: 7,95€ (Taschenbuch)
256 Seiten


Inhalt:
„Über 600 Jahre ist es her, dass die Florentiner Brüder Stefano und Damon aus Liebe zur schönen Catarina zu erbitterten Feinden wurden – und durch Catarinas Fluch zu Vampiren! Doch der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden …
Elena ist tot! Doch ins Reich der Schatten verbannt, lebt sie als Untote weiter. Dort beschwört sie die beiden attraktiven Vampirbrüder Stefano und Damon, ihre blutige Feindschaft endlich zu begraben und gemeinsam gegen die Macht des Bösen zu kämpfen – denn sie spürt, dass etwas Übermächtiges nicht nur ihren Tod verursacht hat, sondern ganz Fell´s Church bedroht! Als nach dem Gottesdienst für die vermeintlich tote Elena die Trauergäste von blindwütigen Hunden grausam angegriffen werden, wird ihr klar, wie wenig Zeit ihnen noch bleibt …“

Zum Buch:  
Zuerst mal zum Cover, es ist eigentlich nur eine Gesichtshälfte eines Mannes mit Blut an seinen Lippen zu sehen, der Rest ist einfach schwarz. Es handelt sich wahrscheinlich um Damon oder auch Stefano. Aber  irgendwie hat das Cover doch etwas Magisches an sich. Vielleicht ist es der Blick des Auges…
Hmm , Elena soll tot sein ? Unwahrscheinlich, denn sonst gäbe es ja keine Fortsetzungen der Reihe…
Stattdessen wird auch Elena zum Vampir verwandelt! Und liebt Damon anstatt Stefano, glücklicherweise wird ihr nach einer Mahlzeit ( Matts Blut ) klarer im Kopf und ist wieder an Stefanos Seite.
Als dann die Hunde beim Gottesdienst verrücktspielen, ist klar, dass noch eine „andere Macht“ im Spiel ist… Diese gilt es nun zu finden.
Insgesamt ist das bisher der spannendste und packendste  Teil bisher!
Lediglich das Ende war zuerst etwas verwirrend, ist Elena jetzt endgültig tot (sie ist ohne Ring in die Sonne gegangen)?, oder wo ist sie jetzt?
Der Tagebucheintrag von Bonnie gefällt mir!

Mein Fazit:
Ein sehr, sehr spannendes Buch! Das einen aber leicht verwirren kann!!
Sehr lesenswert und jedem zu Empfehlen !! 
4,5 Von 5 Sternchen !

Sonntag, 26. August 2012

"Bei Dämmerung" - Lisa J. Smith


„Bei Dämmerung - Tagebuch eines Vampirs“ von Lisa J. Smith

Band 2                
Verlag: cbt
Erschienen: 2008, dt. Erstausgabe: „Der Kampf“: 2002
Preis: 7,95€ (Taschenbuch)
256 Seiten


Inhalt:
„Über 600 Jahre ist es her, dass die Florentiner Brüder Stefano und Damon aus Liebe zur schönen Catarina zu erbitterten Feinden wurden – und durch Catarinas Fluch zu Vampiren! Doch der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden …
Nach einem blutigen Kampf mit Vampirbruder Damon ist Stefano spurlos verschwunden! Elena macht sich auf die Suche nach ihrer großen Liebe. Als sie Stefano findet, ist ihr Blut das Einzige, was ihn am Leben erhält. Doch auch nach ihrer glücklichen Vereinigung droht von Damon Gefahr: Der atemberaubend schöne Vampir zieht Elena gegen ihren Willen magisch an. Um eine erneute Konfrontation der beiden verführerischen Brüder zu vermeiden, gibt sie schließlich auch ihm, was er am meisten begehrt- ihr Blut! Ein folgeschwerer Fehler … “

Zum Buch:  
Das Cover ist mysteriös, das  Gesicht einer Frau mit schwarzen Haaren bedeckt, ein Auge schaut entgegen…
Es dreht sich alles um Elena. Der Mann unter der  Brücke, die Geschehnisse,…und immer wieder taucht Damon auf. Es ist sehr spannend. Auch mit ihrer Tante versteht sich Elena nicht mehr so prickelnd. Und das Schlimmste: sie ist nirgends sicher. Sie findet heraus, dass Caroline &Tyler am Gründungstag aus ihrem Tagebuch vorlesen und Stefano aus der Stadt jagen wollen.
Ich möchte hier nicht viel schreiben, denn lest selbst !
Auch zu dem Titel passt die Geschichte hinter dem Buch jetzt, denn Elena ist jetzt auch ein Vampir…

Mein Fazit:
Insgesamt tolles Buch, nur manches ist viel zu offensichtlich(beispielsweise Elenas Verwandlung)

Deshalb 4 von 5 Sternchen!

Samstag, 25. August 2012

Bücherei-Ausbeute

So,
insgesamt 5 Bücher , das ist selten !! ( Sonst sind es nur 2 bis 3 Bücher )
Aber da die Bücherei ja bis Mitte September geschlossen hat ....
Meine Ausbeute:

Wie findet ihr diese 2 Bücher ??




und Band 4,5& 6 der Reihe !


Naja , da ich nicht glaube, dass ich das noch in den Ferien alles schaffe, werden das stressige erste Schulwochen !!!

Naja aber es sind ja Ferien also nicht an Schule denken !!


xoxo  Laura

Freitag, 24. August 2012

oh happy day!

Hallöchen

es werden immer mehr Follower! ; D Danke, Danke und nochmal ein riesiges Dankeschön ! <3

In den letzten Tagen hab ich verdammt viel für meine Verhältnisse gelesen  , fast jeden Tag ein Buch!
Deshalb geh ich heute nochmal in die Bücherei und leihe mir dann die nächsten "Tagebuch eines Vampirs" - Teile aus.
Den 2. Teil werde ich heute nicht mehr schaffen denke ich, aber die Rezi gibts natürlich so bald wie möglich!

Hat noch jemand Tipps und / oder Verbesserungsvorschläge, wenn ja dann her damit. Würde mich freuen!

Puuhh, ich war so schlau und hab diesen Post grade aus Versehen gelöscht ; P , also schreib ich ihn grad das 2.Mal ; DD .

Noch nen schönen Tag,
bis dann
xoxo Laura

"Im Zwielicht - Tagebuch eines Vampirs" von Lisa J. Smith


„Im Zwielicht - Tagebuch eines Vampirs“ von Lisa J. Smith


Band 1                
Verlag: cbt
Erschienen: 2008, dt. Erstausgabe: „Das Erwachen“: 1993
Preis: 7,95€ (Taschenbuch)
256 Seiten

Inhalt:
„Über 600 Jahre ist es her, dass die Florentiner Brüder Stefano und Damon aus Liebe zur schönen Catarina zu erbitterten Feinden wurden – und durch Catarinas Fluch zu Vampiren! Doch der Kampf der Rivalen ist noch immer nicht entschieden …
Als Stefano in der amerikanischen Kleinstadt Fell’s Church seinem jahrhundertelangen Schattendasein zu entfliehen sucht, begegnet er der faszinierenden Elena –und das Drama von einst scheint sich zu wiederholen. Denn wie Stefano verliebt sich auch Damon in die Highschool-Schönheit. Doch während sich Stefano verzweifelt gegen sein Verlangen nach ihrem Blut wehrt, hat Damon es genau darauf abgesehen. Skrupellos versucht er, Elenas und Stefanos Liebe zu zerstören und selbst von ihrem Blut zu trinken…“


Zum Buch:  
So dann fang ich mal mit dem Cover an: Im Grunde ist es nicht besonders : die untere Gesichtspartie einer Frau mit Lippenstift und am Kinn eine Damenhand mit Nagellack. Vielleicht ist es gerade das Unscheinbare was so gut zum Inhalt passt.
Ein beliebtes Mädchen, das alles bekommt was es will, nur anscheinend Stefano nicht, als er neu an der Schule ist und die Highschool-Queen keines Blickes würdigt. Klingt erst mal nicht so spannend.
Aber Elena macht es zu ihrer Aufgabe Stefanos Mauer zu brechen. Durch ihre Tagebucheinträge kommen ihre Gefühle und ihre Stimmung super zur Geltung. Auch die Einschübe aus Stefanos Leben sind sehr gut gelungen.
Dann die Geschehnisse am Friedhof,  der Ball und die Halloween-Party! Letztlich dann noch Stefanos „Geständnis“ , als er Elena erklärt, was er wirklich ist.
Rund um ein gelungenes Buch.
Das einzige was man bemängeln könnte, ist, dass es ja „Tagebuch eines Vampirs“ heißt , die Tagebucheinträge aber von Elena, einem Menschen , sind, was zu Missverständnissen führen kann. Wahrscheinlich sind mit dem Titel eher die Ausschnitte, die vor 600 Jahren spielen mussten, gemeint.

Mein Fazit:
Das Buch ist super gut gelungen, dennoch fehlt mir persönlich das gewisse Etwas. Deshalb gibt’s „nur“ 4 von 5 Sternchen.
Trotzdem freue ich mich Band 2 zu lesen .

Donnerstag, 23. August 2012

"Schlehenherz" - Heike Eva Schmidt


„Schlehenherz“ – Heike Eva Schmidt


Verlag: UEBERREUTER
Erschienen: 2012
Preis:  12,95€
238 Seiten

Klapptext:
„Vio und Lila sind beste Freundinnen bis Vio nach einer Party spurlos verschwunden ist. Am nächsten Tag werden die schlimmsten Befürchtungen wahr: Vio wurde ermordet und unter einem Schlehenbaum verscharrt. Lila ist geschockt, todtraurig, wütend und beschließt, die Tat auf eigene Faust aufzuklären. Eine Spur führt sie zu SchülerVZ, wo sie sich mit dem Nickname "Schlehenherz" anmeldet, um zu recherchieren. Lila ahnt nicht, dass sie dadurch ins Visier des Mörders gerät und seinen Jagdtrieb erneut weckt ... Ein ebenso herzzerreißender wie packender Thriller!“


Zum Buch:
Das schlichte Cover sticht jemandem vielleicht nicht gleich ins Auge, ist aber mehr als einen Blick wert. Der Titel, Zweig und die Blutspritzer sind super in Verbindung  gebracht worden. Sehr ansprechendes und keinesfalls harmloses Cover.
„ Schlehenherz“  wird  im Nachhinein erzählt, größtenteils aus Lilas Sichtweise. Ab und an tauchen die Gedanken des Mörders auf, was das Ganze spannend macht. Auch die E-mails an Vio, sehr schön zu lesen.
Die Suche nach dem Täter bleibt bis zum Schluss denn anfangs denkt man, nein, Jonas (Grover ) kann es nicht sein, er wäre viel zu offensichtlich, wobei es die Autorin gegen Ende geschickt schafft das Bild zu vermitteln, dass doch Grover dahintersteckt. Naja und Till, von ihm hat man nie den Eindruck, dass er der Täter ist, man denkt eher, dass noch jemand anders auftauchen muss, damit am Ende ein Täter gefunden wird. Also ganz ganz große Klasse. Auch Lilas Verhalten und Reaktionen absolut nachvollziehbar  und fast schon real.
Auch, dass die Wahl auf schülerVZ fiel und nicht auf Facebook (oder ähnliche) ist sehr passend ausgewählt, das Lila keine Ahnung von Computer etc. hat, somit passt das vorzüglich ins Bild
Wenn man anfängt das Buch zu lesen, sollte man sich Zeit nehmen, denn es ist unmöglich es wegzulegen! Spannend, packend und einfach nur genial von der ersten bis zur letzten Seite!


Mein Fazit:
Dieses Buch hat es sich wahrlich verdient  gelesen zu werden!  Es hat auch ordentlich Lieblingsbuch- Potenzial! Also wer neugierig geworden ist, kauft es , leiht es euch aus , es ist es auf jeden Fall wert.
Von mir gibt auf jeden Fall Höchststernchenzahl! nämlich 5 von 5 Sternchen !!!


Mittwoch, 22. August 2012

"Engelsflammen" - Lauren Kate


Engelsflammen – Lauren Kate

Verlag: cbt
Erschienen: Juli  2012
416 Seiten
Preis: 17,99€ (gebundene Ausgabe )

Klapptext:
„Was, wenn du den findest, für den du bestimmt bist – aber zur falschen Zeit?
Luce würde für Daniel sterben. Und sie hat es getan, wieder und wieder: Seit einer Ewigkeit finden die beiden einander, nur um sich immer aufs Neue zu verlieren. Luce ist sicher, dass irgendwo in ihrer Vergangenheit der Schlüssel liegt, um dem ewigen Fluch zu entkommen, der auf ihr und Daniel lastet. Und so reist sie zurück in der Zeit, zurück in ihre früheren Leben, um den Weg aus der Verdammnis zu finden. Cam, die gefallenen Engel, Luces' Freunde Miles und Shelby, sie alle brechen auf, um Luce auf ihrer Reise in die Vergangenheit zu folgen. Doch keiner sucht sie so verzweifelt wie Daniel – voller Angst, Luce könnte die Geschichte neu schreiben. Dann nämlich könnte ihre große Liebe in Flammen aufgehen … für immer.“




Zum Buch:
Das Cover ist mysteriös, aber bei Engelsmorgen besser gelungen. Schon das Blau war schöner als das verblasste Violett, was mir daran aber noch weniger gefällt ich das Mädchen. Ihre Haare sind etwas zu viel und auch das Kleid passt nicht so recht. Auch der Geschichtsausdruck ist einfach komisch.
Die Schrift und Färbung des Titels finde ich sehr schön ; D
Dann mal zum Inhalt: Der Prolog ist mal was anderes diesmal aus Miss Sophias Sicht der Dinge. Es wäre vielleicht interessant gewesen, das nochmal zu verwenden. Auch die Wechsel zwischen Luces‘ und Daniels Perspektiven sind gut.
Das was ich ein bisschen störend fand sind die häufigen Ort- und Zeitwechsel, was das ganz aber irgendwie auch spannend macht. Angefangen bei Moskau, Mailand, Helston, über Tahiti, Preußen, Lhasa, Versailles, Paris, London, nach Grönland, Chickén Itzá, Jerusalem, Yin, wieder Jerusalem, Memphis und dann endlich zurück nach Savannah (Georgia) , Luces‘ Zuhause.
Während die Zeitspanne  zwischen den ersten Stationen relativ klein ist, ist sie bei den letzten Stationen umso größer.
Zur  ganze Geschichte mit Bill: Hmm ja einerseits etwas – aber nur anfangs- offensichtlich, andererseits gegen Ende hin eine – keine grundlegende, aber doch passable- Wendung. Sie verleitet dazu, den 4. Teil lesen zu wollen- wissen zu wollen, ob Bill es schafft oder ob die anderen alles die Lage retten können, was viel wahrscheinlicher ist.


Mein Fazit:
Engelsflammen reicht  den ersten beiden Teilen nicht das Wasser, ist – vorausgesetzt der 4. Teil wird wieder besser – ok. Nicht erste Sahne – aber es ist keinesfalls  Zeitverschwendung  dieses Buch zu lesen.
Das sind dann  meiner  Meinung nach 3,5 von 5 Sternchen


Dienstag, 21. August 2012

"Neuzugänge"

Heyy

Ich habs heute endlich geschafft mal wieder in die Bücherei zu gehen.
Und weil die nächste Woche geschlossen ist hab ich gleich mehr ausgeliehen (ich hoffe dass ich es schaffe alles in den Ferien zu lesen !)



die ersten 3 Teile der Tagebuch eines Vampirs Reihe 


und Schlehenherz (ich habe die ersten paar Seiten schon gelesen; Daumen hoch   ; D)


Ich denke ich schaffe es morgen Engelsflammen fertig zu lesen & die Rezension zu schreiben

Bis dahin

xoxo Laura